Wie wasserdicht ist meine Armbanduhr?

//Wie wasserdicht ist meine Armbanduhr?

Wie wasserdicht ist meine Armbanduhr?

Oft sind auf Gehäuseböden und Zifferblättern verwirrende Angaben zur Wasserdichtheit finden, und tatsächlich schwanken die Hersteller zwischen verschiedenen Kennzeichnungen, die oft einen falschen Anschein erwecken.

So darf z.B. eine Uhr mit der Aufschrift „30M“ keinesfalls zum Schwimmen oder Duschen getragen werden.
Der Grund: Diese Angaben sind Prüfdrücke, bei denen die Gehäuse in homogener Umgebung getestet wurden. Durch Schwimmbewegungen oder Temperaturunterschiede zwischen Gehäuse und Wasser erhöht sich dieser Druck um ein Vielfaches.

Der Fachhandel ist nicht glücklich über diese widersprüchlichen Angaben, zumal diese oft von Billiganbietern zur Täuschung der Verbraucher ausgenutzt werden. Mittlerweile sind die Hersteller teilweise nun dazu übergegangen, Bezeichnungen wie 10 ATM zu benutzen.

 

Kennzeichnung auf Zifferblatt bzw. Gehäuseboden

Gebrauchshinweise

Spritzer Baden Duschen Schwimmen Tauchen
water resistant 3 ATM/ 30 m ja nein nein nein nein
water resistant 5 ATM/ 50 m ja ja nein nein nein
water resistant 10 ATM/100 m ja ja ja ja nein
water resistant 20 ATM/200 m ja ja ja ja ja

 

Auf Wunsch testen wir Ihre Uhr beim Batteriewechsel gerne auf Wasserdichtheit. Unser Prüfgerät arbeitet ohne Wasser, es kann also kein Schaden an Ihrer Uhr entstehen.

Dies ist eigentlich immer sinnvoll, denn Dichtungen an Gehäuseboden und Krone altern, und verlieren mit der Zeit an Elastizität. Wir halten ständig eine große Anzahl an verschiedenen Dichtungen, Kronen und Gläsern zum Austausch für Sie bereit.

By | 2018-07-17T14:35:48+00:00 Juni 5th, 2018|Uncategorized|0 Comments

Leave A Comment